HOME

| Allgemeine Informationen für die Region rund um den Comer See |

Hilfe in Notfällen

Notarzt - emergenza sanitaria		118
Gendarmerie - carabinieri		112	
Feuerwehr - vigili del fuoco		115
Straßenpolizei - polizia stradale	113
Verkehrspolizei			+39 06 67691
Pannendienst				116

Ärzte, Erste-Hilfe-Stationen und Krankenhäuser

Hier einige Adressen von Ärzten der Region. In Notfällen rufen Sie den Notarzt, bei weniger akuten Fällen suchen Sie entweder ein örtliches Krankenhaus oder eine Erste Hilfe-Station auf. Eine Auswahl an Adressen wird Ihnen hierbei sicherlich helfen. Für die Aktualität v.a. der Tel.nummern kann keinerlei Gewähr übernommen werden.

Nördlicher Comer See

[Alto Lario bis Bellagio]

Krankenhäuser/Erste Hilfe gibt es in Gravedona, Menaggio und Bellano.

Ärzte

Ärzte gibt es eine ganze Reihe am Comer See. Am besten ist es, wenn Sie irgendwie die Möglichkeit haben ins Internet oder in ein Postamt zu gelangen. Dort jeweils die ‚paginegialle‘ [Gelbe Seiten] aufrufen oder nachfragen und Sie erhalten eine Liste von Ärzten aller Fachrichtungen und Orten.

Apotheken

Apotheken haben nur zu den normalen Geschäftszeiten [9.30 – 12.30/15.30 – 19.00 Uhr] geöffnet. Nachts und an Wochenenden erhält man wichtige Medikamente über Krankenhäuser und medizinische Dienste. Apotheken heißen „Farmacia“. Ein blinkendes Schild über dem Eingang einer Apotheke bedeutet, dass diese im Moment dienstbereit ist. Für weitere Apotheken, fragen Sie im Tourismusbüro nach, oder schlagen in den Gelben Seiten nach. paginegialle gibt es als gedruckte Version oder über das Internet.

Öffentlicher Nahverkehr

Zu Wasser

Für den Lago die Como empfiehlt es sich, einzelne Orte v.a. mit dem Schiff anzusteuern. Fast von jedem Ort fährt ein Schiff ab. Die Preise bewegen sich in einem erträglichen Rahmen, die Fahrzeiten erstrecken sich in einem Bereich von ca. 07.00 bis 22.00 Uhr. Am besten informiert man sich im Vorfeld der Reise auf der Homepage der 'GESTIONE NAVIGAZIONE LAGHI', auf der man alle Informationen findet. Ist man schon einmal am Comer See, gibt es an jeder Anlegestelle einen ausführlichen Plan mit allen Abfahrtszeiten. Zunächst bedarf es einiger Einarbeitungszeit, doch ist das System nach kurzer Zeit durchschaubar. Daneben gibt es ein gut ausgebautes Angebot an Wassertaxen [Taxi Boat]. Das Wassertaxi ist zwar nicht das billigste, aber dafür bequem und kann auch als Sightseeing-Tour genutzt werden. An jedem größeren Hafen ist eine Haltestelle, die meist deutlich markiert ist.

An Land

Taxiunternehmen gibt es einige am Comer See. Unten finden Sie die dazugehörigen Tel.nummern. Das Taxinetz ist in ländlichen Regionen nicht so dicht wie z.B. in Como. Die Verständigung geschieht am besten in Italienisch oder brockenweise in Englisch. Ein breites Netz an Busverbindungen durchzieht die Region Comer See. Haltestellen findet man an jeder Ecke. Mit dem Fahrplan muss man sich allerdings genau auseinandersetzen, wenn es überhaupt einen gibt. Bella Italia! Aber im Ernst, Auskünfte und Tickets gibt es in den sog. ‚Tabacchi-Läden‘, manchmal auch beim Kiosk nebenan. Ohne Fragen geht nichts. Mit den Bussen kommt man in die entlegensten Gebiete, auch hoch in den Bergen. Sie können bequem am Comersee von Ort zu Ort mit der öffentlichen Autobus-Gesellschaft „SPT“ [www.sptlinea.it] fahren. Die Auto-Bus - Linie C 10 bedient die Orte von Como – Menaggio – Colico. Praktisch fahren jede Stunde Buse zwischen den Dörfern am Comer See.

Hier einige der wichtigsten Bus-Verbindungslinien für den Comersee:

Achtung: Bitte die Fahrkarten vor dem Einsteigen lösen. Die Fahrkarten können in aller Regel in [italienischen] Bars und Tabaccherien, welche sich in unmittelbarer Nähe der Haltestellen befinden, gekauft werden.

Tipp: Fahrplanauskunft per Internet für die ganze Lombardei

Auf der Internet-Seite von www.trasporti.regione.lombardia.it finden Sie konzentriert alle Fahrplane für die Region Lombardei. Das ist ganz praktisch wenn Sie einen Ausflug mit Bus, Bahn oder Schiff planen. Im Suchfenster geben Sie Abfahrts- und Ankunftsort ein sowie den gewünschten Wochentag. Ein Klick und das System zeigt die aktuellen Verbindungen an!

In der Luft

Für den Transport in der Luft stehen dem Interessenten einige Wasserflugzeuge zur Verfügung, die in Como im Wasserflugplatz stationiert sind. Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann sich hier ein Erlebnis der Extraklasse sichern. Aero Club Como Tel. 031 574495

Unterwegs mit dem Auto

Die schnellste Nord-Süd-Verbindung liegt am Ostufer. Die vierspurige und fast völlig untertunnelte Strecke erlaubt Fahrzeiten von Nord nach Süd in ca. 20 min. Von den Schönheiten des Sees bekommt man dabei natürlich wenig zu sehen. Schöner ist die Strecke am Westufer von Sorico nach Como, allerdings kann sich diese Fahrt etwas hinziehen. Oftmals zieht sich eine lange Karawane durch die engen Gässchen der jeweiligen Orte. Nur fahren, wenn Sie es nicht eilig haben.

Tourismusbüros

Wer heute als Tourist in eine fremde Stadt kommt, der wird nach einem leuchtenden "i" Ausschau halten. Von diesem "i", heute das selbstverständliche Zeichen für Information, wird sich der Fremde ebensolche erhoffen. Sei es, dass er zum Weg oder zu einer Unterkunft eine Auskunft braucht, an diesem Ort, an der "Information", kann er sie erhalten. Doch nicht nur die gesamte Einrichtung ist die Informationsstelle, der Infostand, sondern auch die Antwort an sich, die der Fragende erhält, ist Information. In jedem größeren Ort findet man Tourismus-Büros. Dort erhält man gut ausgearbeitete Informationen zu den jeweiligen Orten, manche davon sogar in deutscher Sprache. Hervorzuheben sind die Büros in Colico, Domaso, Gravedona und Menaggio.

Supermärkte/Geschäfte

Geschäfte haben in Italien sehr kundenfreundliche Öffnungszeiten. An allen Tagen der Woche ist geöffnet, teilweise auch bis in die späten Abendstunden. Dies gilt insbesondere für die touristischen Zentren und die Saisonzeiten. Große Supermärkte findet man im nördlichen Seeteil in Consiglio di Rumo und in Piantedo in der Nähe von Colico [‚iperal‘]. Kleinere Supermärkte wie z.B. ‚pelicano‘ gibt es auch in kleineren Orten. Daneben gibt es eine schier unendliche Zahl von den sog. ‚Mini-Markets‘, die Artikel des täglichen Bedarfs allerdings etwas teurer anbieten.

Supermärkte in der Nähe

Consiglio di Rumo [an der Hauptstraße: iperal, pelicano], Colico [iperal und andere], Menaggio [an der Durchgangsstraße], Dongo [in der Nähe der Tankstelle]. Öffnungszeiten IPERAL – Großes Einkaufzentrum mit Geschäften! Brot und Gebäck gibt es an fast jeder Straßenecke. Kleine unscheinbare Läden [panificio o.ä.], die man von außen kaum erkennen kann, offenbaren im Inneren eine tolle Auswahl an Weißgebäck: pane, panini und andere Spezialitäten warten hier auf Abnehmer. Früchte und Gemüse findet man außer in Supermärkten v.a. in kleinen Geschäften, die sich ‚frutta e verdura nennen. Hier bekommen Sie in der Regel frische Qualität. Und, was natürlich nicht zu vergessen ist, ist der Wochenmarkt [mercatino settimentale], der ein reichhaltiges Angebot an vielen wunderbaren Lebensmitteln für alle bereithält. Er bietet neben Lebensmitteln auch Textilien, Schuhe, Werkzeuge und und und.

Veranstaltungen, Feste und Kultur am Comer See

Um die Kultur der Einheimischen kennenzulernen, sollten Sie auch einmal ein regionales fest besuchen. Hier erleben Sie den Comer See von seiner privaten Seite. Diese Feste werden nicht für die Touristen organisiert, Gäste werden trotzdem gerne gesehen.

Klima Comer See -Wassertemperaturen / Lufttemperaturen

Der Comer See ist der drittgrößte See Italiens. Er ist bekannt für sein mildes Klima und die dadurch bedingte üppige Vegetation. Das Comersee-Klima ist im Allgemeinen im Frühling und Herbst mild und sonnig, im Sommer heiß und im Winter trocken und mild -kalt, d.h. in der Regel selten Temperaturen unter Null Grad. Der Gegensatz zwischen 2000 Meter hohen Bergen und malerischen Buchten mit kleinen Ortschaften machen diese Region besonders reizvoll. Der Comersee wird von der Adda durchflossen. Die Adda mündet bei Colico in den See ein und verlässt ihn bei Lecco, während der Comer Arm keinen Abfluss besitzt.

Durchschnittliche Luft- und Wassertemperaturen am Comersee.

Monat	Wasser in °C	Luft in °C
April		11		18
Mai		15		20
Juni		19		25
Juli		24		30
August		23		28
September	20		25
Die beste Reisezeit - Comer See ist von April/Mai bis Oktober. Im April hält der Frühling Einzug am Comer See und die Blumen beginnen bereits zu blühen. Der obere Teil des Comersee ist bei Windsurfern und Segler aufgrund seines thermischen Winds „Breva“ sehr bekannt. Ab anfangs Februar erwacht dieser Thermikwind aus dem Winterschlaf. In den Monaten Juni bis September entwickelt er seine volle Blüte um sich ab Oktober allmählich wieder zu verabschieden. Stabile Hochdruckwetterlagen lassen diesen Thermikwind aufleben. Dank Leichtwind und Flachwasser am Vormittag und Gleitwind am Nachmittag findet jeder Wassersportler seine ideale Wasserzeit bei optimalen Bedingungen. Der 2.5 km lange Kiesstrand bei Domaso erlaubt einfachstes An- und Ablegen und natürlich auch ungetrübte Badefreude. Der See erreicht im Sommer Temperaturen bis 24° Celsius. Die Luft messen wir nicht selten über 30° Celsius. Reproduziert mit Bewilligung von swisstopo [BA071462]